II. Kompanie St. Johannes Schuetzenbruderschaft Delbrück

Beim Endstechen am 07.04. wurden die besten Schützen des Preisschießen 2018 ermittelt und mit Pokalen und Plaketten ausgezeichnet.

In der Seniorenklasse (angestrichen) errangen Heinz Hamschmidt, Heinz-Josef und Wilfried Fecke jeweils 51 Ringe, so dass diese einem Stechen gegeneinander antreten mussten. Hierbei sicherte Heinz-Josef mit 2 Ringen Vorsprung den 1. Platz.

 

Bei der Schützenklasse (freistehend) wurden den Plätze 1+2 direkt im ersten Durchgang vergeben. Hierbei sicherte sich Carsten Ragert mit 51 Ringen den 1. Platz, gefolgt von Rudolf Hils mit 49 Ringen auf dem 2. Platz.

Der Platz 3 wurden in einem spannenden Stechen ermittelt. Tobias Fraune, Christian Gowik, Harald Grewe, Jens Heinrichsrüscher, Andreas Kemper, Gerhard Kückmann und Claudia Wagener-Ragert hatten zuvor jeweils 48 Ringe geschossen, so dass diese zum Stechen antreten mussten. Jens Heinrichsrüscher sicherte sich hierbei mit 51 Ringen den 3. Platz.   

 

Der Wanderpokal wurde in diesem Jahr verdeckt geschossen (hierbei wird die Scheibe einfach gedreht, so dass der Schütze nur eine weiße Fläche sieht).
Michael Martin hat bei diesem Schießen die maximale Ringzahl von 52 Ringen erzielt, und gewann somit verdient den Wanderpokal.

 

Der Pokal der meisten 48er ging in diesem Jahr in der Seniorenklasse mit 40 x >= 48 Ringen an Heinz-Josef Hagenhoff.
In der Schützenklasse verteilten sich die Plätze wie folgt:
1. Platz mit 42 x >= 48 Ringen an Gerhard Kückmann
2. Platz mit 39 x >= 48 Ringen an Tobias Fraune
3. Platz mit 35 x >= 48 Ringen an Harald Grewe

folge uns auf und

Newsletter via

 

27.12.2018
Zellenwartversammlung
12.01.2019
Winterball
22.03.2019
Mitgliederversammlung Bataillon
16.04.2019
Kreuzwegandacht

Heute 10

Gestern 15

Woche 25

Monat 497

gesamt ab dem 1.3.2015 29750

Kubik-Rubik Joomla! Extensions