II. Kompanie St. Johannes Schuetzenbruderschaft Delbrück

Beim Endstechen am 27.04. wurden die besten Schützen des Preisschießen 2019 ermittelt und mit Pokalen und Plaketten ausgezeichnet.

In der Seniorenklasse (angestrichen) errangen Heiner Drewer-Gutland, Heinz Hamschmidt, Heinz-Josef Hagenhoff, Josef Werner und Norbert Schnittker jeweils 51 Ringe, so dass diese einem Stechen gegeneinander antreten mussten. Hierbei sicherte Heinz-Josef mit der maximalen Ringzahl den 1. Platz. 

Bei der Schützenklasse (freistehend) errang Britta Güniker mit 51 Ringen den 1. Platz. Bernd Austerschmidt und Roland Kettelgerdes lagen ringgleich auf dem 2. Platz und mussten somit im Stechen gegeneinander antreten. In diesem Stechen konnte sich Bernd mit 50 Ringen den 2. Platz sichern, Roland Kettelgerdes errang somit den 3. Platz. 

Der Pokal unter erschwerten Bedingungen wurde in diesem Jahr mit der geringsten Ringzahl vergeben. Geschossen wurden jeweils 4 Schuss auf eine 12er Karte. Die beste Wertung ist hierbei, wenn die Kugel die 1 ohne Berührung der Innen- und Außenlinie trifft, dieses wird dann als 0 gewertet. Gerhard Kückmann gewann dieses Schießen mit einer Gesamtringzahl von 2 Ringen gefolgt von Roland Kettelgerdes mit 3 Ringen. 

 

Der Pokal der meisten 48er ging in diesem Jahr in der Seniorenklasse mit 41 x >= 48 Ringen an Josef Werner.
In der Schützenklasse verteilten sich die Plätze wie folgt:
1. Platz mit 51 x >= 48 Ringen an Harald Grewe
2. Platz mit 39 x >= 30 Ringen an Tobias Fraune
3. Platz mit 35 x >= 26 Ringen an Rudolf Hils

Die Bilder vom Abend findet Ihr in der Bildergalerie, Endstechen 2019

folge uns auf und

Newsletter via

 

Heute 8

Gestern 21

Woche 54

Monat 480

gesamt ab dem 1.3.2015 35327

Kubik-Rubik Joomla! Extensions